#1 Vokabeltrainer 7.0 auf USB Stick umziehen von Christian 02.02.2017 13:48

Hallo zusammen,
folgende Herausforderung:

Ich würde gerne meinen VT7 auf einen USB Stick umziehen um ihn bei meiner anstehenden Reise mitnehmen zu können. Wie funktioniert dies? Wie passe ich vor allem die Verzeichnisse für die Nutzer/Allgemeinen Vokabeldaten an? Ich habe nämlich Daten aus meinem VT6 für Business English importiert.

Besten Dank im Voraus und viele Grüße,
Christian

#2 RE: Vokabeltrainer 7.0 auf USB Stick umziehen von Christian 02.02.2017 14:12

Habe nun folgendes in den Tiefen des Forums für VT4 gefunden, was auch zu funktionieren scheint:

1) VT7 Hauptverzeichnis auf den USB-Stick kopieren
2) Im VT7 Hauptverzeichnis auf dem USB Stick die Datei "Redirect.txt" mit folgendem Inhalt erstellen:

INSTALL_PATH=.
ALLUSER_PATH=.\Alle
PRIVATE_PATH=.\Anwender
LICENCE_PATH=.\Lizenz

3) Verzeichnisse "Alle","Anwender","Lizenz" auf dem USB Stick erstellen

4) Inhalt des VT7 Verzeichnisses für "öffentliche Dateien" ins Verzeichnis "Alle" kopieren
5) Inhalt des VT7 Verzeichnisses für "persönliche Dateien" ins Verzeichnis "Anwender" kopieren
6) Inhalt des VT7 Verzeichnisses für "Lizenz Informationen" ins Verzeichnis "Lizenz" kopieren [Frage: Ist das normal, dass der Ordner leer ist?]


Somit scheint es zu funktionieren.
neben der obigen Frage zum Lizenzinformationsordner hätte ich noch weitere:

1) Ist dies der "offizielle" Weg den VT7 auf den USB Stick zu ziehen oder muss ich noch etwas beachten damit alles funktioniert?
2) Kann ich somit auch Updates automatisch empfangen und installieren lassen oder gibt es damit evtl. Probleme?
3) Trotz der Verlegung der Verzeichnisse erstellt der VT7 immer noch ein Cache Verzeichnis auf dem Rechner wo er gestartet wird (Appdata > Roaming > Langenscheidt > Vokabeltrainer 7 > Cache > Data > Cfg > UpdateInfo.dt7). Kann man dies verhindern? Würde ungern auf dem Firmen-Laptop unnötige Dateien hinterlassen.

Beten Dank im Voraus und viele Grüße,
Christian

#3 RE: Vokabeltrainer 7.0 auf USB Stick umziehen von Jörg-Michael Grassau 31.01.2018 17:06

Hallo,

ja, das haben Sie in den Tiefen des Forums im Thread Nachträgliche Änderung der Standardpfade völlig richtig ermittelt – und das ist auch für Version 7.0 noch das offizielle Vorgehen! Zu Ihren Fragen:

6) Ja, der Ordner "Lizenz" wird nur benötigt, wenn mehrere Anwender gleichzeitig von verschiedenen Rechnern aus z. B. auf einen gemeinsamen Fileserver zugreifen

1) Ja, das ist der offizielle Weg, und es klingt für mich so, als hätten Sie alles beachtet.

2) Jein. M. W. weigert sich Windows, etwas direkt auf einen USB-Stick zu installieren. Am Einfachsten ist es vielleicht, das Update von Hand von www.vokabeln.de/v7/update.htm zu laden, es in einen beliebigen (zunächst leeren) Ordner zu installieren und den Inhalt dieses Ordners dann auf den USB-Stick zu kopieren (gleichnamige Dateien überschreiben).

3) Nein, ich fürchte, das lässt sich nicht verhindern. Ursprünglich ist die Redirect.txt-Funktion so gedacht gewesen, dass es ein "schlankes" Client-Setup gibt, das im Wesentlichen aus dem Inhalt des VT7-Hauptverzeichnisses besteht sowie dem Unterordner \Data\Cfg und dessen Dateien auf jedem beteiligten PC gespeichert sind (= "ausführbare Dateien"). Dann ist nämlich auch das Update auf normalem Wege möglich. Extern (z. B. auf einem gemeinsamen Fileserver) liegen dann die restlichen Dateien, d. h. die Dateien aus den restlichen Unterverzeichnissen (= "mitgelieferte Dateien") sowie die zur Laufzeit angelegten "öffentlichen" und "persönlichen" Dateien. In diesem Szenario kann es auf verschiedenen PCs zu verschiedenen Vokabeltrainer.exe-Versionen kommen, daher das separate UpdateInfo.dt7 auf jedem einzelnen PC (statt "zentral"). Auch temporäre Dateien wie extrahierte Vertonungen werden unter Appdata … gespeichert, allerdings beim Programmende wieder gelöscht.

Viele Grüße
Jörg-Michael Grassau

Xobor Forum Software ©Xobor.de | Forum erstellen